Trainingsmaterialien: die neue EU Bio - Verordnung

 

Die neue EU-Verordnung 2018/848 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen bringt viele Änderungen mit sich. Sie stellt daher eine Herausforderung für Bio-Erzeuger*innen, -Verarbeiter*innen und -Händler dar, insbesondere in Ländern außerhalb der Europäischen Union. Sie bringt zum Beispiel Änderungen in den Bereichen der ökologischen Pflanzen- und Tierproduktion sowie der Gruppenzertifizierung von Kleinbauern und Kleinbäuerinnen mit sich.

Um afrikanische Unternehmen im Bio-Bereich über die Änderungen in der neuen EU-Öko-Verordnung zu informieren, bieten die Allianz für Produktqualität in Afrika und das GIZ-Projekt Förderung von Nachhaltigkeitsaspekten in der Umsetzung von EU-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen eine Webinarreihe für landwirtschaftliche Berater*innen in 13 afrikanischen Ländern an. Die Berater*innen werden dadurch in die Lage versetzt, die Auswirkungen der neuen Verordnung auf die ökologische Landwirtschaft und Verarbeitung kennenzulernen. Außerdem werden sie dabei unterstützt, die Informationen an die von ihnen beratenen Unternehmen weiterzugeben.

Bis heute haben fast 200 landwirtschaftliche Berater*innen an einem der dreitägigen Webinare teilgenommen. Das Handbuch der Schulungen auf Englisch und Französisch finden Sie hier.

Sollten Sie Interesse an den Trainingsmaterialien zu den einzelnen Modulen der Webinarreihe haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail und wir senden Ihnen diese zu.